Firmenchronik

1912

Firmengründung - Steinbruchbetrieb mit Brech- und Sortieranlage

1927

Kauf des 1. Lastkraftwagens

1945

Neubeginn nach Kriegswirren

1951

Kauf des ersten Mobilbaggers

1955

Erste Fahrzeugwaage

1956

Erste Prallmühle im Süddeutschen Raum zur Nachzerkleinerung

1964

Bau einer Dosieranlage für güteüberwachte Schottertragschichten

1965

Bau eines Transportbetonwerkes

1982-85

Plannung und Bau einer 2-Wege Vorbrechanlage mit der Schotter- oder Recycling-Baustoffe hergestellt werden

1984

Einführung eines Wiegeterminals mit elektronischer Datenverarbeitung

1990

Fertigstellung einer Splittaufbereitungsanlage zur Herstellung von Betonzuschlagstoffen

1996

Produktion von Stahlfaserbetonen

2012

Gehehmigungsbedingte Einstellung des Gesteinsabbaus

ab 2013

Weiterführung des Betonwerks, der Recycling-Anlage und der Erdauffüllung
Einrichtung eines Baustoff-Schüttgutumschlags

2015

Produktion von Betonblock-System-Steinen

ab 2017

Transportbetonvertrieb in eigener Regie